Loading...

Bakabu & seine Freunde

Bakabu mit Hut

Hallo, mein Name ist Bakabu.

Ich bin ein Ohrwurm. Gibt es nicht, sagt ihr? Gibt es sehr wohl! Hier bin ich doch! Mit einer roten Nase und einem weißen Hut. Ich wohne im Singeland … im kleinen Dörfchen Hornhausen. Und ich liebe nichts mehr als Musik und neue Lieder.

Vielleicht habt ihr schon mal ein Lied von mir gesungen. Außerdem pfeife ich für mein Leben gerne. Aber die Musik bringt oft auch ziemlich aufregende Abenteuer mit sich. Zum Glück habe ich im Singeland eine Menge Freunde, die mir dabei helfen. Wollt ihr sie kennenlernen?

Charlie Gru,

die ängstliche Tontaube

Tontaube? Ja, ihr habt schon richtig gehört. Bei uns im Singeland hat doch alles mit Musik zu tun. Daher TON-Taube. Und es gibt wirklich niemanden, der so viel Angst hat, wie Charlie Gru. Aber er ist auch mein allerbester Freund und begleitet mich auf all meinen Abenteuern. Abenteuer sind zwar eigentlich nichts für ihn, aber wenn es darum geht, seinem besten Freund zu helfen, kann er nur schwer nein sagen.

Ähm, B-B-Bakabu, d-d-darf ich auch etwas …

Später, Charlie Gru. Wir machen jetzt mal weiter mit …

 

Charlie Gru sitzend

Ukuleila

Ukuleila,

die schrille Grille. 

Haltet euch fest! Das ist Ukuleila. Sie ist eine richtig grillig-schrille Grille, meistens quietschvergnügt und sie hat immer ein offenes Ohr für uns. Und natürlich auch für Musik. Ukuleila spricht fast so schnell, wie sie ihre Gitarre spielt und ich wette, schon da werdet ihr schwindelig.

Na hör mal, Bakabu, so schnell spreche ich nun auch wieder nicht.

Kann schon sein, aber das mit dem Gitarre spielen stimmt auf jeden Fall. Und außerdem wohnt sie in dem allertollsten Gitarren-Haus, das ihr jemals gesehen habt. Jede Wette!

Mimi Lou,

der durchgeknallte Knallfrosch

Quorrekt. Das bin ich. Ein Knallfröschin, wenn ich bitten darf …

Ja, ja, schon gut, Mimi Lou. Das bist du. Eine Knallfröschin. Und noch dazu die durchgeknallteste im ganzen Singeland. Aber Mimi Lou ist auch Charlie Grus und meine beste Freundin. Sie hat manchmal eine etwas eigenartige Sprache, aber …

Hey, Moment mal! Was quakt der denn da? Was soll denn bitte an meiner Sprache quomisch sein?

Schon gut, Mimi Lou. Was ich noch sagen wollte: Sie ist bärenstark und hilft Charlie Gru und mir immer wieder aus der Patsche. 

Quanz quenau!

Mimi Lou

Jack Embalo

Jack Embalo,

der maulende Maulesel

Ach, komme ich auch mal an die Reihe. Ich dachte schon, ich werde hier vergessen. Da werden wieder mal alle anderen zuerst vorgestellt. Hmpf!

Ähm, ja. Das ist Jack Embalo. Wie ihr vielleicht bemerkt habt, hat er leider manchmal schlechte Laune. Aber unter seinem dicken Fell und hinter seinen langen Esels-Ohren ist er eigentlich streichelweich. Und außerdem kann er fantastisch Klavier spielen. Und den besten Tee brauen. Und den süßesten Apfelsaft pressen. Und … 

Ja, ja, schon gut, Bakabu! Vergiss doch bloß nicht auf …

Onkel Kornett,

die alte Ohrmuschel

Onkel Kornett hätte ich doch niemals nie nirgends nicht vergessen. Die schnurrigste Ohrmuschel im ganzen Singeland. Onkel Kornett ist ein alter Seemann, der schon viel erlebt hat, eine Menge Geschichten auf Lager hat und fast alles weiß – bloß, er bringt manchmal ein paar Dinge durcheinander.

Ach, tut er das, kleiner Ohrwurm?

Nur ganz selten, Onkel Kornett. Eigentlich fast nie, wenn ich genau darüber nachdenke. Er spielt ein richtiges Nebelhorn, raucht eine Meerschaumpfeife und manchmal, wenn Onkel Kornett sein berühmtes Seemannsgarn spinnt, also alte Geschichten erzählt, dann spricht er sogar in Reimen.

Ja, ja. Ich denke, das genügt jetzt schon, denn hier fehlt noch …

Onkel Kornett

Anton Kammerton

Anton Kammerton,

die Schlafmütze

Anton Kammerton sieht man nicht oft. Er verbringt die meiste Zeit in seiner kleinen Kammer im alten Trompetenbaum und … schnarcht. Ab und zu kommt er bei Onkel Kornett vorbei, um Karten zu spielen, aber auch nickt er zwischendurch immer wieder ein. Aber wisst ihr was: Nach dem Gähnen von Anton Kammerton könnt ihr Eure Instrumente stimmen. 

Der fiese, ekelige

Professor Schweinsohr

Hey! Diese schweinische Schweinbacke hat hier doch gar nichts verloren. Hier sollte es doch um meine Freunde gehen. Aber dieser gemeine Fiesling taucht immer dort auf, wo man ihn nicht braucht. Er hasst Musik! Könnt ihr euch das vorstellen?? Dieses Schleimpaket! Und er heckt Tag und Nacht die fiesesten Pläne aus, wie er die ganze Musik aus dem Singeland verschwinden lassen kann. Aber das werden wir auf keinen Fall zulassen … Helft ihr uns dabei?

Professor Schweinsohr